Datenbank  
  Personen
  Rassen
  Gruppen & Organisationen
  Firmen & Konzerne
  Magie
  Wissenschaft & Technik
  Orte
  Ereignisse
  Stammbäume
  Handlung
  Episoden
  Comics
  Wie die Handlung hätte verlaufen sollen...  
   

 

Arthur Pendragon, König
Name Arthur Pendragon
Sonstige Namen Der Schlafende König
Geboren unbekannt
Spezies Mensch
Erster Auftritt Avalon - Teil 3

Arthur war einer der bekanntesten Könige Britanniens. König Arthur wurde von Merlin im 5.Jahrhundert nach Christus unterrichtet, wie man ein guter König und Anführer wird.

Er wurde zum König von Britannien, als er das verzauberte Schwert Excalibur aus dem Stein des Schicksals gezogen hatte und danach die verschiedensten Stämme Britanniens vereinigte, womit „ein Land der Schönheit und Zivilisation“, wie es MacBeth einst sagte, erschuf.

Während seiner Herrschaft schloss er auch mit Gargoyles und ihrer wahren, edlen Natur Bekanntschaft, auch wenn die Details dieser Allianz unbekannt sind. Am Ende fiel jedoch sein Königreich und Arthur wurde beim Kampf von Camlann im Jahr 542 tödlich verwundet.

Er wurde daraufhin von der Dame vom See, Morgana le Fay und Nimue nach Avalon gebracht. Oberon war damit einverstanden, da er Merlin noch einen Gefallen schuldete. Er fiel in dem Grabhügel in einen tiefen magischen Schlaf aus dem er erst wieder erwachen sollte, wenn Britannien ihn wieder braucht.

Seine Ruhestätte wurde von zwei magischen Rüstungen, die zum Leben erwachten, wenn sich jemand ihnen näherte, und von einer Illusion beschützt.

Er wurde jedoch bereits schon früher von Elisa geweckt, als Avalon vom Hexenmeister im Jahr 1995 angegriffen wurde. Er half dann bei der Verteidigung gegen den bösen Zauberer und seinen Truppen und besiegte MacBeth in dem darauf folgendem Kampf. Nach dem Sieg, fasste er den Entschluss die Außenwelt zu erforschen und verließ Avalon.

In der Außenwelt, hatte er zunächst ein unbekanntes Abenteuer, dass ihn so sehr aufwühlte, dass er nach Avalon für kurze Zeit zurückkehrte und blieb. Er entschied sich jedoch am Ende wieder zurück in die Menschenwelt zu reisen, um dieses mal nach seinem Schwert Excalibur zu suchen.

Avalon brachte ihn nach London, wo er sich entschied die Nacht im Westminster Abbey zu verbringen. Dort traf er sowohl auf Greif und ein weiteres mal den Stein des Schicksals. Der Stein erzählte ihm, dass er sich als würdig erweisen muss, um ein weiteres mal Excalibur zu tragen und transportierte Arthur und Greif nach New York. Dort traf er auf Hudson und dem Trio, die ihm auf seiner Suche halfen. Jedoch zog Arthurs Suche die Aufmerksamkeit von MacBeth auf sich, der sich dann auch entschied, das Schwert für sich zu suchen. Nach ein paar Aufgaben fanden die beiden ehemaligen Britischen Könige das Schwert in einem steinernen Drachen. Am Ende konnte Arthur das Schwert für sich gewinnen, vergab MacBeth und schaffte es als Alliierten zu gewinnen. Danach entschied er sich eine neue Aufgabe anzunehmen: Zusammen mit Greif, den er zum Ritter schlug, auf die Suche nach Merlin zu gehen.

Die Abenteuer von Arthur und Greif sind schleierhaft, aber bekannt ist dass sie nach Merlin zusammen mit Lady Blanchefleur suchen und dabei Tintagel, Stonehenge und den Südpol dabei bereisen. Nachdem sie Merlin endlich in seiner Crystal Cave finden und ihn befreien, werden sie sich auf die Suche nach dem Heiligen Gral machen. Während all dieser Zeit werden sie einige male auf die Illuminati treffen und dabei feststellen müssen, dass deren Anführer, Mr. Duval in Wirklichkeit Percival ist. Schließlich wird Arthur New Camelot in der Antarktis gründen.

 

Zurück zu Charaktere der Menschen