Datenbank  
  Personen
  Rassen
  Gruppen & Organisationen
  Firmen & Konzerne
  Magie
  Wissenschaft & Technik
  Orte
  Ereignisse
  Stammbäume
  Handlung
  Episoden
  Comics
  Wie die Handlung hätte verlaufen sollen...  
   

 

Festung I und II

 

Festung I

Festung I war ein riesiges Luftschiff, das von Cyberbiotics als eine Forschungsbasis genutzt wurde und über New York schwebte.

Als Xanatos die Gargoyles reinlegte und ihnen erzählte das Cyberbiotics drei wichtige Disketten von ihm stahl, griffen Goliath und Demona Festung I an, um eine dieser Disketten „wiederzubeschaffen“. Danach zerstörte Demona das Luftschiff indem sie eine Überladung erzeugte. Sie gab vor es zu tun um ihnen ihre Flucht zu sichern, aber in Wirklichkeit wollte sie nur so viele Menschen wie möglich töten. Viele der Crew konnten der Zerstörung entkommen, Vinnie mit eingeschlossen. Dennoch war es ein tiefer Rückschlag für Cyberbiotics und Halcyon Renard.

 

Festung II

Festung II ist das zweite Luftschiff, das von Cyberbiotics als Ersatz für Festung I baute, nachdem dieses von Demona vernichtet wurde. Renard setzte sein Privatvermögen ein, um es zu bauen. Da er glaubte, dass die Zerstörung von Festung I nur durch menschliches Versagen zu Stande kommen konnte, entschied er sich die Besatzung von Festung II nur aus Robotern von Cyberbiotics bestehen zu lassen. Er und Vogel gingen jedoch zum Jungfernflug an Bord.

Noch beim Jungfernflug wollte Fuchs das Schiff sabotieren, da sie hoffte, so ihren Vater aus dem Geschäft zu werfen und sich damit Cyberbiotics unter den Nagel reisen zu können. Um das zu erreichen bestach Fuchs Vogel, der sie die Roboter an Bord mit einem Virus infizierte, der sie Amok laufen ließ und das Luftschiff auf einen Kollisionskurs mit dem Cyberbiotics Tower schickte. Glücklicherweise konnten Renard und Goliath, mit ein wenig Hilfe von Vogel, der seinen Fehler einsah, das Desaster verhindern.

Später benutzte Renard Festung II dazu, um gegen Oberon zu kämpfen, als dieser Alexander entführen wollte. Die Cybots, die an Bord waren, konnten Oberon zwar schwächen, aber schließlich beschwort Oberon einen Eissturm herauf, der Renard und Vogel dazu zwang im Central Park notzulanden.

 

Zurück zu Wissenschaft und Technik