Datenbank  
  Personen
  Rassen
  Gruppen & Organisationen
  Firmen & Konzerne
  Magie
  Wissenschaft & Technik
  Orte
  Ereignisse
  Stammbäume
  Handlung
  Episoden
  Comics
  Wie die Handlung hätte verlaufen sollen...  
   

 

Kinder von Neu-Olymp

 

Die Kinder von Neu-Olymp sind die Nachfahren der Wesen aus der griechischen Mythologie, die nun versteckt auf der Insel Neu-Olymp leben.

 

Geschichte

Die Neu-Olymper waren eigentlich in der Zeit der alten Griechen einfach nur als Olympier bekannt. Sie sind die Nachkommen von sowohl den Kinder Oberons als auch den von den Menschen, was sich in ihren verschiedenen Fähigkeiten als Mischlinge widerspiegelt. Manche wurden als Götter verehrt, dagegen wurden andere wie Monster behandelt und daher auch gefürchtet und schlecht behandelt. (Das beste Beispiel hierfür ist das des Minotaurus, dem Vorfahren von Taurus).

Die Olympier wurden schließlich so verbittert von den Menschen die sie so oft verfolgten, dass sie sich entschieden sich von der Welt zurückzuziehen. Als sie gingen luden sie noch ein paar örtliche Gargoyle Clans ein, sich ihnen anzuschließen. Ein paar der Gargoyles gingen mit ihnen nach Neu-Olymp, aber andere blieben in der Außenwelt und hofften in Frieden mit den Menschen zusammenleben zu können. Wann genau das stattfand ist nicht bekannt, aber da viele Namen auf Neu-Olymp lateinischen Einfluss haben und auch Elemente der römischen Gesellschaft wie der Senat übernommen wurde, kann man davon ausgehen, dass es nach der Gründung Roms geschah. Da Elisa der erste Mensch seit 2000 Jahren war, der die Insel betrat, kann definitiv gesagt werden, dass es vor dem Jahr 0 geschah.

Auf der Insel ließen sich die Kinder von Neu-Olymp, wie sie sich ab jetzt nannten, nieder und lebten in einem gewissen Frieden. Bis zum heutigen Tage hat es jedoch mindestens einen bekannten Verbrecher gegeben: Proteus. Der Formwandler verursachte eine Menge Chaos und tötete auch Taurus Vater, der damals Sicherheitschef der Insel war, wurde aber gefasst und ins Gefängnis gesteckt. Trotz der Jahrhunderte sahen sie weiterhin die Menschen als Bedrohung an und befürchteten, dass sie von ihnen gefunden werden könnten. Daher schützten sie Neu-Olymp durch ein Tarnfeld.

Im Jahr 1996 kamen Goliath, Elisa, Angela und Bronx auf ihrer Avalon Weltreise nach Neu-Olymp. Die Neu-Olympier waren besorgt wegen der Anwesenheit von Elisa auf der Insel und fürchteten, dass sie andere Menschen zu ihnen führen könne. Daher nahmen sie sie gefangen. Goliath entschied sich daraufhin sie aus dem Gefängnis zu befreien, aber wurde von Proteus, der die Situation durchschaute, reingelegt, so dass Goliath ihn befreite. Proteus plante nach seiner Befreiung Neu-Olymp zu zerstören und danach zu fliehen. Elisa half jedoch Taurus, dem aktuellen Sicherheitschef, dabei den Formwandler wieder einzufangen und zeigte damit den anderen Neu-Olympier, dass nicht alle Menschen böse sind. Die Neu-Olympier schenkten ihr die Freiheit und erlaubten ihr die Insel zusammen mit ihren Freunden zu verlassen

Bald darauf wird Terry Chung nach Neu-Olymp kommen. Sein Besuch wird der letzte Auslöser für die Neu-Olympier sein, sich der Welt zu offenbaren. Taurus, Talos und Sphinx werden nach New York gehen und ihren Berechtigungsnachweis bei den Vereinigten Nationen einfordern, mit dem die diplomatischen Beziehungen mit den Menschen beginnen wird. Nach diesem Ereignis werden sich drei Parteinen in der Gesellschaft der Neu-Olympier bilden, von denen jede eine andere Einstellung gegenüber den Menschen haben wird. Manche, wie Ekidna werden totale Isolationisten bleiben wollen. Andere wie Sphinx werden Frieden haben wollen. Und wieder eine andere, die von Jove angeführt werden wird, wird über die Menschen herrschen und von ihnen wieder als Götter verehrt werden wollen. Im Jahr 2198 werden die Beziehungen zwischen den Neu-Olympier und den Menschen gespannt, aber friedlich sein.

 

Biologie

Neu-Olympier haben so viele verschiedene Formen, dass es unmöglich ist eine Beschreibung der norm zu geben. Manche sind teils Mensch teils Tier, wie Taurus, Kiron und Ekidna. Andere sehen menschenähnlich aus, jedoch mit ungewöhnlichen Merkmalen, wie Helios. Mit solch einer breiten Varietät ist es nicht möglich die Neu-Olympier zu generalisieren.

Auch ihre Lebensspanne kann von 13 bis 250 Jahren reichen.

 

Kultur

Die Technologie der Neu-Olympier ist sehr weit fortgeschritten. Ihre Insel wird durch ein Tarfeld geschützt und sie haben Luftfahrzeuge (die im Aussehen nach den alten griechischen Triremen geformt sind), haben Elektrizität, elektrische Felder als Gefängnistüren und sogar Roboter (was Talos zeigt). Sie sind in der Hinsicht den Menschen voraus, auch wenn die Menschen dabei sind, sie bald zu überhohlen.

New-Olymp ist eine repräsentative Demoktratie mit einem Senat als Teil seiner Regierung. Boreas ist der Anführer des Staates, mit Taurus als Sicherheitschef.

Ein Gargoyle Clan lebt auf der Insel, auf Mount Thanatos, denen auch die Bürgerrechte zugesprochen wurden. Die Neu-Olympier Gargoyles genießen die selben Rechte und Pflichten. Ihre Rolle in der Gesellschaft ist jedoch unbekannt.

 

Zurück zu Rassen