Datenbank  
  Personen
  Rassen
  Gruppen & Organisationen
  Firmen & Konzerne
  Magie
  Wissenschaft & Technik
  Orte
  Ereignisse
  Stammbäume
  Handlung
  Episoden
  Comics
  Wie die Handlung hätte verlaufen sollen...  
   

 

Odin
Name Odin
Sonstige Formen Polarbär
Spezies Kind Oberons
Erster Auftritt

Das Auge von Odin

Odin ist ein Kind Oberons und der Anführer des Aesir Zweigs des Dritten Volkes. Vor sehr langer Zeit gab sein Auge her um größere Weisheiten zu erhalten, welches später als das Auge von Odin bekannt sein wird. Obwohl Odin tatsächlich die Weisheiten bekam, die er unbedingt wollte, verlor er ebenfalls durch dieses Opfer etwas von seiner magischen Stärke. Bevor die Wikinger und andere aus Skandinavien zum Christentum konvertiert wurden, verehrten sie Odin und sahen ihn als den mächtigsten ihrer Götter an. Aber auch noch heute erinnern sich die Menschen an ihn, auch wenn sie nicht glauben, dass es ihn tatsächlich gibt.

Als Goliath und seine Begleiter auf ihrer Avalon Weltreise nach Norwegen kamen, suchte Odin sie auf, um sein Auge von Goliath wiederzubekommen. Erst bot er Elisa einen warmen Mantel an, um im Gegenzug das Auge zu bekommen, jedoch lehnten sie ab, da Goliath geschworen hatte, das Auge nie wieder in die falschen Hände zu geben. Dann versuchte es Odin mit gewallt und tauchte in der Gestalt eines Polarbären auf und versuchte es sich von Goliath zu holen. Als beide Versuche fehlschlugen, nahm Odin Elisa als Geisel gefangen und offenbarte dabei seine wahre Identität.

Aus Verzweiflung benutzte Goliath daraufhin das Auge von Odin, was ihn Stark genug machte, um Odin ein ebenwürdiger Gegner zu sein. Jedoch wurde er auch von dem Auge verdorben und änderte sein Ziel von dem seine Begleiter beschützen zu dem Odin zu bekämpfen, um das Auge behalten zu können. Odin wurde daraufhin nahezu besiegt, aber nutzte seine letzten Kräfte dazu, Goliath Gefährten aus der Höhle zu befreien, wo Goliath sie einsperrte, da sie dort "in Sicherheit" wären. Seine Gefährten konnten Goliath schließlich dazu bringen, zu erkennen, was aus ihm geworden ist.

Goliath übergab daraufhin das Auge wieder an Odin, der es dann wieder zu einem Teil von sich machte. Er entschuldigte sich danach bei Goliath und seinen Freunden dafür, dass er ihnen zuvor so viel Ärger machte, da er aus der Übung war, sich mit den Sterblichen zu beschäftigen.

Wie die anderen Kinder Oberons kehrte Odin bald darauf zur Großen Zusammenkunft nach Avalon zurück. Dort ging er einen kurzen Kampf mit der Klagenden Fee ein, bevor Oberon einschritt und den Streit zu einem abrupten Ende brachte.

Odin sieht für gewöhnlich aus, wie ein alter bärtiger Mann, der manchmal in einer schwarzen Robe oder manchmal in einer Wikingerrüstung gekleidet ist. Er kann jedoch auch die Form von einem Polarbär annehmen. Als er sein Auge noch nicht zurückbekam, hatte egal welche Form er annahm, ebenfalls nur ein Auge. Odin kann das Wetter kontrollieren. So kann er beispielsweise einen Schnee oder Eissturm ohne weiteres erzeugen. Er reitet oft auf seinem Pferd Sleipnir, wenn er es mit Menschen zu tun bekommt.

 

Zurück zu Charaktere der Kinder Oberons